Lehrer hat ein elf-jähriges Mädchen während ihrer Periode nicht auf die Toilette gehen lassen. Das ist danach passiert

7. November 2021
Sad young schoolgirl covering her face and crying against a wall
Foto: ukulele.webnoviny.sk

Als Kinder mussten wir während des Unterrichts brav sitzen und zuhören, was der Lehrer sagt. Wenn man auf die Toilette musste, musste man um Erlaubnis bitten. Die meisten Lehrer mochten es natürlich nicht und argumentierten, dass man während der Pause gehen sollte. Die meisten Lehrer haben dann trotzdem das Erlaubnis erteilt und man konnte auf die Toilette. Es gab aber auch solche Lehrer die fest an ihren Regeln beharrten. Dieser Lehrer hat ein elf-jähriges Mädchen während ihrer Periode nicht aus Klo gelassen. Die Konsequenzen haben nicht lange auf sich warten lassen.

Werbung:

Das Mädchen hat während des Unterrichts mehrmals den Lehrer gebeten, auf die Toilette gehen zu dürfen. Aber er hat es ihr nicht erlaubt. Das natürlich nicht ohne Folgen. Das Blut kam zur Vorschein vor allen Mitschülern des Mädchens.

Das Blut war nicht nur zu sehen, sondern natürlich auch zu riechen und das Mädchen hat sich sehr geschämt. Es war sehr erniedrigend und durch dieses Erlebnis wollte das Mädchen während ihrer Periode nicht in die Schule gehen. Sie hat ein Trauma erlitten.

Die Mutter des Mädchens hat sich bei dem Schul-Direktor beschwert. Der Schul-Direktor hat aber den Lehrer verteidigt und behauptet, dass die Schüler  nicht den Klassenraum während des Unterrichts aus Sicherheitsgründen nicht verlassen dürfen. Das ist schon ein Paradox, dass Sicherheitsvorkehrungen, die unsere Kinder beschützen sollten, ihnen letztendlich ein Trauma verursachen.

7. November 2021

Werbung:

ARTIKEL MIT DIESEN THEMEN:

Am beliebtesten für 24 Stunden